Mitteilungen aus der Gemeinde März 2021

Mitteilungen März 2021


Es ist die Zeit des Passafestes. Viele Menschen sind deshalb nach Jerusalem gekommen. Sie wollen dort das große Fest feiern. 

Auch Jesus kommt deswegen dorthin. Viele nehmen seine Ankunft wahr, erinnern sich an frühere Begegnungen mit ihm oder an die Geschichten, die sie gehört haben. Darum begrüßen sie ihn mit freudigen Rufen und loben laut seine Taten. Sie preisen Gott, denn in sei-nem Namen ist er unterwegs.  

Das ist einigen der Honorablen, der alteingesessenen Elite, ein Dorn im Auge, darum bitten sie Jesus, dem ganzen Trubel um ihn doch Einhalt zu gebieten.

Jesus aber kann und will es nicht. Er antwortet auf dieses Ansinnen:

„Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.“ 

Wir wissen, die Stimmung in Jerusalem schlug schnell um. Der Jubel endete in einem Geschrei nach Jesu Verurteilung. Menschen lassen sich so leicht beeinflussen. Damals, wie heute.

Erst der Ruf nach Impfmitteln: “Schnell, schnell!“ und dann „Ach nee, das Mittel nicht. Dann lieber keine Impfung.“ 

Gerüchte, Informationen, Fake News und Studien. Woher soll man da wissen, was stimmt? Immer wieder werden wir vor Entscheidungen gestellt, müssen ab-wägen und schließlich mit dem Ergebnis leben. In diesem Fall von Jesus geht es aber nicht um die Meinungen der Menschen, sondern um viel mehr.

Sicherlich tut es Jesus gut, Unterstützung zu erfahren, zu sehen und zu hören: Ich bin den Menschen wichtig, sie sind mir dankbar. Doch er weiß, es geht um mehr. Selbst wenn allen der Mund verboten würde, setzte sich die Wahrheit durch.

Wahr ist, dass Jesus der Messias ist. Er ist der von Gott gesandte Erlöser. Sein Weg führt durch Leid und Tod. Sein Weg öffnet Gräber, entmachtet den Tod und führt letztlich in den Himmel, in die Ewigkeit zu Gott. Das werden die Steine schreien.

 

Nachrichten aus der Gemeinde (338)

Weiterhin finden noch keine Gruppen und Veranstaltungen in der Kirche und im Gemeindehaus statt. Das Büro ist besetzt, aber zum Einlass klingeln Sie bitte an der Tür oder sprechen vorher einen Termin ab. 

 

Vorstellung der KonfirmandInnen

Letztes Jahr im März hatten die KonfirmandInnen einen Gottes-dienst vorbereitet, mit dem sie sich der Gemeinde vorstellen wollten. Leider musste er über Nacht abgesagt, die Konfirmation auf den Herbst verschoben werden. Während im Herbst Arbeitsmaterialien und Aufgaben nach Hause geschickt wurden, findet der Unterricht im Moment digital statt. 

Geplant ist die Konfirmation für Juni, in der Hoffnung, dass dann ein Zeitfenster für Begegnungen und Feierlichkeiten geöffnet ist. 

 

Passionszeit 

Früher, lange ist es her, da gab es ab Aschermittwoch jede Woche bis Ostern eine Andacht, die sich mit der Leidensgeschichte Jesu auseinandersetzte. Entweder wurde aus einem Evangelium gelesen oder es gab thematische Besinnungen. Natürlich wurde auch gebetet und gesungen! Im Vordergrund stand
das Leiden Christi.  

Gegenwärtig wird der Schwerpunkt für diese 40 Tage mehr auf das Fasten gelegt, d.h. ich verzichte auf etwas, das mir im Weg steht, das mich bindet, um es nachher wieder zu genießen oder ich nehme mir etwas vor, was ich immer verdrängt oder nicht gewagt habe, um zu entdecken, was Leben eigentlich ausmacht. 

Alle, die diese Zeit für sich gestalten wollen und dabei Unterstützung suchen, sind eingeladen zu einer digitalen Gesprächsgruppe. Sie wird bis Ostern jeden Donnerstag von 17-18.30 h über Zoom stattfinden. 

Wer daran teilnehmen möchte, erhält den Link (Zugangscode) im Büro. Sie können jede Woche oder nur an einigen Treffen teilnehmen. 

 

Weltgebetstag „Worauf bauen wir?“

Es wird dazu einen Fernsehgottesdienst geben am 5.3. um 19 Uhr auf BibelTV. Sie können ihn auch empfangen unter www.bibeltv.de/empfang oder www.weltgebetstag.de

 

Karfreitag

Am 2. April laden wir in unsere offene Kirche ein. Zwischen 10 und 12 Uhr haben Sie die Möglichkeit, sich zu besinnen, zu beten oder zum persönlichen und seelsorglichen Gespräch.    

 

Ostern

Am Ostersonntag ist die Kirche zwischen 10 und 12 Uhr geöffnet. Zwischen 15 und 17 Uhr können Sie, vor allem als junge Familie, zu einem Osterspaziergang aufbrechen. Er startet als Rundweg an der Kirche (dort erhalten Sie den Plan). Zu allen Zeiten halten wir eine Osterüberraschung bereit.

 

Mitteilungen

Wir haben probeweise an einem Schaukasten auf dem Friedhof und an der Kirche eine Box angebracht, aus der Sie die aktuellen Mitteilungen entnehmen können.

Wer die Mitteilungen als PDF haben möchte, kann sie über das Gemeindebüro erhalten.

Sie finden auf den Mitteilungen und in den Schaukästen auch einen QR-Code, der Sie direkt zur Webseite leitet.

Aktuelle Veranstaltungen