Mitteilungen aus der Gemeinde Februar 2019

Taizé-Gebet

01.02. Auferstehungskirche

In diesem Jahr finden die Taizé-Gebete wieder in allen geraden Monaten statt, also Fe­bruar, April, Juni... und zwar am 1. Frei­tag im Monat, wobei der Ort wechselt zwischen Auferstehungskirche und St. Immaculata.

Es beginnt um 19.00 Uhr und wer mag kann schon ab 18.30 h kommen, um sich in die Lieder einzu­singen. Das lässt sich gut merken: 

1. Freitag im geraden Monat, 19 Uhr.

Wir beginnen in der Auferstehungskir­che und freuen uns über alle, die mit uns singen und beten möchten. 

 

Ökumenischer Gottesdienst

 „Suche Frieden und jage ihm nach“

Die Jahreslosung leitet uns durch den Gottesdienst, den wir am 10.02. um 11 Uhr gemeinsam mit der katholischen Gemeinde St. Immaculata in der Auferstehungskirche feiern.

Musikalisch gestaltet wird er vom öku-menischen Chor. Anschlie­ßend sind alle Gäste ins Ge­meindehaus einge-laden, um bei einem Imbiss miteinan-der ins Gespräch zu kommen.

 

Kirchentagssonntag

Der 17.02. ist dem Kirchentag gewidmet. Im Gottesdienst wird auf vielfältige Weise auf das Thema eingestimmt und anschließend zu einem gemeinsamen regional typischen Essen eingeladen: Grünkohl.

Außerdem werden noch zahlreiche Menschen gesucht, die bereit sind im Juni mitzuhelfen, entweder bei der Betreuung in Gemeinschaftsquartieren, z.B. der Siegfried-Drupp-Grundschule, oder bei der Bereitstellung von Privatquartieren, aber auch zur Vorbereitung von Tagzeitengebeten oder einer ökumenischen Aktion am Fronleichnam, einem Feierabendmahl am Freitagabend. Am 17.02 wird eingestimmt, informiert und gesammelt. 

Am 19.06. geht es dann mit dem Kirchentag los!

„Was für ein Vertrauen“ Ansprechpartnerin ist Frau Selbstaedt.

 

Spielzeit

Endlich geht es wieder los: Zeit zum Spielen und Treffen in zwangloser und heimeliger Atmosphäre. Jeweils am 

1. Donnerstag im Monat  15 -17 Uhr im Gemeindehaus ab dem 07.02.

 

Vorstellung

Am 24.02. stellen sich die Konfirmand*innen dieses Jahres der Gemeinde vor, indem sie den Gottesdienst ge-stalten. Es wäre schön, wenn viele andere auch kommen, um zu erfahren, wie viele Ideen und Fragen sie haben, um nach Antworten zu suchen und um gemeinsam Abendmahl zu feiern.

 

Basteln und Werkeln

Noch fehlt ein genauer Titel für das Projekt, aber geplant ist, sich schon jetzt zu treffen, nämlich am 2. Montag im Monat, um für den Basar zu basteln oder zu werkeln. 

Angesprochen sind alle, die mit ihren Ideen oder praktischen Arbeiten etwas herstellen möchten, sich austauschen und beflügeln lassen wollen. Gemeinsam kann nach der praktischen Umsetzung der Ideen gesucht werden, der eine weiß,wwas und die andere wie. Auf diese Weise kann das Angebot am Basar im Herbst nicht nur erweitert, sondern auch bereichert werden.

Das erste Treffen ist am 11.02. um 17 h im Keller unter dem Gemeindehaus. 

 

Weltgebetstag 

„Kommt, alles ist bereit...“ 

„...und es ist noch Platz!“ So laden uns Frauen aus Slowenien ein, mit ihnen gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Sie haben dieses Jahr die Liturgie für den Welt­gebetstag vorbereitet und Lieder ausgesucht. So schauen wir auch mit ihren Augen auf die Welt und beten mit ihren Worten zu Gott. Christ*innen aller Konfessionen sind auf diese Weise über einander informiert und im Gebet miteinander verbunden. Anschließend sind alle zu einem Kaffeetrinken ins Gemeindehaus eingeladen. 

Wir feiern gemein­sam am 1. März um 15.00 Uhr in der Auferstehungskirche.

Aktuelle Veranstaltungen